2015 – Ganz­glas­hoch­vi­tri­nen

Die­se Vitri­nen wur­den von unse­rem Ver­ein finan­ziert um die Preis­trä­ger des Wett­be­werbs „Tra­di­ti­on und Form“ aus­zu­stel­len. (7)

Eine Kunst ist nur dann leben­dig, wenn sie sich wei­ter­ent­wi­ckelt. Die Kunst­hand­wer­ker aus dem Erz­ge­bir­ge wis­sen das seit Jahr­hun­der­ten und bele­ben ihre Kunst immer wie­der mit neu­en Impul­sen.

Um die­ses Enga­ge­ment und den Ideen­reich­tum zu för­dern, hat der Ver­band Erz­ge­bir­gi­scher Kunst­hand­wer­ker und Spiel­zeug­her­stel­ler gemein­sam mit der ehe­ma­li­gen Spar­kas­se Mitt­le­res Erz­ge­bir­ge, heu­ti­ge Erz­ge­birgs­spar­kas­se, und dem ehe­ma­li­gen Land­kreis Mitt­le­res  Erz­ge­bir­ge, heu­ti­gen Erz­ge­birgs­kreis, 1995 den Wett­be­werb „Tra­di­ti­on und Form“ ins Leben geru­fen. Seit 2009 betei­ligt sich die Tages­zei­tung „Freie Pres­se“ mit der Ver­ga­be eines Publi­kums­prei­ses durch die Leser an der Aus­zeich­nung. (8)

Artikel teilen

Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp
Quellenangabe:

(7) Dreh­werk Nr. 73
(8) Aus­zug aus https://​www​.die​kunst​zum​le​ben​.com/​t​r​a​d​i​t​i​o​nform am 21.05.2020

© Copyright 2020 | Förderverein des Erzgebirgischen Spielzeugmuseums Seiffen e.V.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.